• Claus, Anton
  • Known name forms: Claus, Anton S.J. Claus, Antonius
  • Born: 1691, died: 1754
  • Geboren 1691 in Kempten/Allgäu. Eintritt in den Jesuitenorden 1711, Noviziat in Landsberg/Lech. Studium der Philosophie und Theologie in Ingolstadt, als Student ließ er 1719 sein erstes Drama Telemachus aufführen. Nach Abschluss des Studiums Tätigkeit als Rhetoriklehrer in Pruntrut (1722-24), Freiburg i.Ü. (1724-26), Freiburg i.Br. (1726-28), München (1728-29), Innsbruck (1730-34). Aus allen diesen Städten haben sich Periochen von Herbstspielen erhalten. Ab 1734 scheint er im Catalogus generalis der oberdeutschen Provinz für drei Jahre als historicus provinciae auf. Von 01.10.1737 bis 22.09.1738 war C. Vorsitzender der Großen Marianischen Kongregation in München. Ab Mitte der 30er Jahre war er in Dillingen - ebenfalls für die Kongregationen und in der Nachwuchsarbeit des Ordens - tätig. 1754 verstarb er dort.

    Claus war einer der produktivsten Dramatiker der Gesellschaft in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts. 1741 gab er vier seiner Tragödien unter dem Titel Tragoediae ludis autumnalibus datae heraus. 1750 erschienen seine Exercitationes theatrales, 22 Stücke in zwei Bänden, darunter Komödien und Meditationsdramen. Ein Jahr nach seinem Tod wurden zwei weitere Bände Exercitationes theatrales mit der Angabe dirigente Antonio Claus herausgegeben. Wie viele bzw. welche der darin enthaltenen Stücke von C. stammen, lässt sich nicht eruieren.

  • Works:

    Tragoediae ludis autumnalibus datae

    Publius Cornelius Scipio sui victor

    Stilico Tragoedia

    Comoedianten

    Protasius rex Arymae